Gartenprodukte
- von Gartenpflanzen, Gartengeräten und weiteren Informationen

gartenprodukte

Bodenmüdigkeit beheben

 

Tagetes machen müde Böden fit

 

Für die etwas kundigeren Gartenbesitzer kennen das Phänomen Bodenmüdigkeit als Erfahrungswert. Ein Gärtnersprichwort stellt die Regel auf, dass man nie Rosen auf den selben Standort nachsetzen sollte. Auch andere Rosengewächsarten wie die Zierquitte, den Apfelbaum oder auch den bekannten Feuerdorn sollte man mit dieser Regel pflanzen.

 

Bodenmüdigkeit bekämpfen

 

Sonst hat man wenig Freude wegen Kümmerwuchs und wenig Ertrag. Woher kommt diese Bodenmüdigkeit?

Gartenexperten sprechen von vielen unterschiedlichen Faktoren. So könnte der Boden an einigen Nährstoffen mehr verarmt sein oder es könnten sich auch besonders für diese Pflanzen schädliche Bodenorganismen angereichert haben. Müder Boden ist auch bei einigen Gemüsearten bekannt.

 

Gründüngung gegen Nematoden

 

Wer sich aber an sein Rosenbeet genau an dieser Stelle im Garten gewöhnt hat, der sucht nach Alternativen zum Standortwechsel. Etwas mühselig ist der komplette Austausch der Gartenerde. Und hier kommt die wertvolle Tagetes ins Spiel.

Die Tagetes oder auch Studentenblume hilft dank der von ihr produzierten atherischen Öle die Last an Nematoden drastisch gesenkt werden kann. Eine richtige Bodenkur ist das. Aber ein Jahr lang muss der Rosenliebhaber auf die Rosen an diesem Standort verzichten. Eine Gartensaison sollte man die Tagetes schon die Nematoden dazu verlocken lassen, dass sie auf der ergebnislosen Suche nach ihrer Wirtspflanze unterwegs verhungern können.

 

Gründüngung mit Tagetes ist eine natürliche biologische Methode, um die Bodenmüdigkeit aufzuheben.

Nach dem Unterspaten im kommenden Frühjahr und der Zugabe an speziellem Rosendünger dürfte dem Setzen neuer Rosen nichts mehr im Wege stehen.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 23.09.2018 um 07:37 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm


 

Schreibe einen Kommentar