Gartenprodukte
- von Gartenpflanzen, Gartengeräten und weiteren Informationen

gartenprodukte

Kastanienlaub im Herbst – welches Vorgehen?

 

Weißblühende Kastanien und das Kastanienlaub

 

Hat man einen weiß blühenden Kastanienbaum in seinem Garten, dann stieg in den letzten Jahren die Gefahr, dass sich die Miniermotten an der schönen Kastanie gütlich tun. Gerade in Städten ist diese Gefahr sehr groß. Die Miniermotte als Larve zeigt ihren Schaden in Form von angefressenen Blättern und gelbbraunen Flecken.

 

Kastanienlaub fachgerecht entsorgen

 

Tun kann man als Grundstücksbesitzer nur eines, man entsorgt das abgefallene Kastanienlaub im Herbst gründlich. Gerade im letzten Laubfall stecken die Eier der Kastanienminiermotte. Im September-Oktober werden letztmalig  (zum dritten Mal) die Eier am Laub abgelegt. Je nach Witterung können es auch bis zu 4 Eiablagen pro Jahr geben.

Die Puppen der Kastanienminiermotte überwintern im Laub und werden im Frühjahr wieder zum Fraßschädling. Je nach Schädlingsbefall über die Jahre wird der Kastanienbaum zunehmend geschwächt.

Also pedantisch alles Laub entsorgen und ja nicht auf dem eigenen Komposthaufen zum kompostieren bringen. Die Kastanienminiermotte ist ein sehr hartgesottener Schädling, er würde den Winter im Komposthaufen gut überstehen.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.11.2018 um 20:52 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm


 

Schreibe einen Kommentar