Gartenprodukte
- von Gartenpflanzen, Gartengeräten und weiteren Informationen

gartenprodukte

Die richtige Kopfbedeckung bei der Gartenarbeit

 

Von Strohhut bis Schirmmütze

 

Nicht nur Gärtner, Winzer oder Landwirte, die beruflich die meiste Zeit im Freien arbeiten dürfen, brauchen bei ihrer Arbeit eine gute und praktische Kopfbedeckung, auch Hobbygärtner – egal ob gross oder klein – sollten an die richtige Bedeckung ihres Kopfes denken.

Gartenarbeit ist ja eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen in Deutschland als Ausgleich für den beruflichen Alltag.

 

Richtige Kopfbedeckung bei der Gartenarbeit

 

Früher wie auch heute werden gerne luftige Strohhüte getragen. Diese Hüte sind leicht und luftig und schützen ideal vor der Sonnenstrahlung, die gerade in der Mittagszeit ganz schön aufs Haupt brennen kann. Heute wird der Strohhut sowohl von Männern wie auch Frauen getragen. Das war in der Anfangszeit dieser Hutmode noch nicht so, da war der Strohhut den Gentlemen`s vorbehalten.

Der Gärtnerhut, aus Stroh gefertigt, schützt bei entsprechender Krempe auch den Nacken und das Gesicht vor der direkten Sonnenwirkung. So ein luftiger Sommerhut ist auch für die kleinen Helfer im Garten praktisch, als Schutz vor einem Sonnenbrand und sogar ein übermässiges Schwitzen am Kopf wird so auch vermindert. Mit einem kühlen Kopf macht Gartenarbeit einfach mehr Spass.

Im übrigen lässt sich ein Strohhut auch gut und gerne bei einem Ausflug an den Baggersee oder gar in den nahen Biergarten nutzen.

Viele modernere Hobbygärtner tragen heute beim Garteln Schirmmützen oder Baseballkappen. Oft bekommt man diese mit Werbung versehenen Kopfbedeckungen ja auch beim Einkauf im Gartencenter geschenkt.

Praktisch sind diese ja, aber bei den wenigsten ist auch der Nacken geschützt, So gesehen dienen diese mehr dem Schutz der Stirn und der Augen vor der grellen Sonnenstrahlung. Die Gratis-Sonnehüte sind auch meist recht dünn vom Stoff her.

Ich selbst nutze aber auch gerne die eine oder andere selbstgekaufte Schirmmütze. Gerade auch bei staubigen Arbeiten,beim Rasenmähen oder Umgraben weil sie einfach so praktisch und unverwüstlich sind und auch bei Wind sicher auf dem Kopf bleiben.

Der grosse Schirm ist gerade bei sehr intensiver Sonne ein guter Schutz für das ganze Gesicht und die Nase. Falls die Sonne von hinten kommt, kann man ja auch ganz einfach diese Kopfbedeckung umdrehen als Nackenschutz, oder sich ganz unkonventionell  hinten ein Stofftuch reinklemmen.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.10.2018 um 09:25 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Schreibe einen Kommentar